*Rezension*

 

Spür den Regen

Titel: Spür den Regen

 

Autorin: Andrea Schrader

Verlag: Schruf & Stipetic

Veröffentlicht: 16. Februar 2016

Seitenanzahl: 216 Seiten

Preise: Ebook: 5,99€ ; Print: 9,90€

ISBN: 978-3944359199

Genre: Fantasy/ High-Fantasy

Kurzbeschreibung

 

Nichts hat Thaila auf den Schmerz vorbereitet, den Berührungen oder gar Gewalt von Menschen bei einer Kantálin verursachen. Um ein Heilmittel zu finden, verlässt sie ihre Heimat Atlantis und begibt sich in die Welt der Menschen. Im Gegensatz zum Volk der Kantálin haben Menschen Gefühle, deshalb hofft Thaila hier eine Antwort zu finden.
Sie trifft auf den jungen Jeremy, dem sie zunächst voller Misstrauen begegnet. Beide ahnen nicht, welche Gefahr Thaila droht. Denn aus enttäuschter Liebe zu einer Kantálin ist der Fürstensohn Leander mit seiner Armee auf einem Kreuzzug gegen alle magischen Wesen. (Quelle)

Meine Meinung

 

Der Fantasyroman "Spür den Regen" von Andrea Schrader eröffnet dem Leser eine neue Idee des Mythos von Atlantis und spielt in einer mittelalterlichen Zeit. Eigentlich genau mein Genre, doch leider konnte mich dieser Debütroman nicht 100% überzeugen.

 

Die Idee der Story ist spannend und erfrischend. Die Hauptprotagonistin ist Thaila und stammt von dem Volk der Kantálin ab. Diese haben ihre eigene Heimat namens Atlantis, existieren abgeschottet von den Menschen und leben in Frieden ein langes Leben. Der einzige Haken dabei: Die Kantálin haben keine Gefühle und verstehen oft die Beweggründe der Menschen nicht. Denn trotz des friedlichen Lebens zieht es manche Bewohner von Atlantis in die Welt der Menschen, um sie zu studieren.

Die Story spielt also größtenteils in der Welt der Menschen, die an eine mittelalterliche Zeit erinnert. Dies fand ich sehr schade, da mich eher Atlantis interessierte und nicht die immer in Büchern wiederkehrenden Kreuzzüge gegen Königreiche, rachsüchtigen Menschen und bösartigen Verbrechen...


Die Handlung des Buches schreitet schnell voran. Bei 215 Seiten Buchlänge ist dies durchaus nachvollziehbar, ich hätte mir für diese tolle Idee der Story langsamere Abläufe gewünscht. So richtig konnte mich die Reise von Thaila nicht fesseln, auch wenn es wirklich spannende Ereignisse gab. Bis zum Ende konnte die Autorin einen guten Spannungsbogen halten und beendete ihr Buch mit einem besonderen Ende. Ich war bereits auf dieses ein wenig vorbereitet gewesen, da die Autorin mit ihren besonderen "Ends" wirbt. Zum Glück!, muss ich gestehen, sonst hätte es mich emotional voll umgehauen.

 

Die Charaktere sind wenige, aber dafür eindrucksvoll. Wie schon die Handlung, schreiten auch die Beziehungen der Charaktere ungewöhnlich schnell fort. Vollkommen konnte ich mich nicht auf die Protagonisten einlassen - sie erreichten mich leider nicht.
Der Schreibstil von Andrea Schrader ist angenehm und lädt zum raschen Lesen ein.

 

Im Ganzen betrachtet ist es eine sehr schöne, anspruchsvolle Idee, die für mich Schwächen in der Umsetzung hatte. Wie so oft, ist es wahrscheinlich Geschmackssache. Trotz alledem danke ich ganz herzlich Andrea Schrader für den Einblick in die Welt der Kantálin.

Fazit

 

Der Fantasyroman "Spür den Regen" von Andrea Schrader bietet den Lesern eine neue Idee des Mythos von Atlantis. Spannend und eindrucksvoll klügelte die Autorin tolle Ideen aus, die leider durch zu schnelle Handlungsabläufe untergingen. Auch die Protagonisten konnten mich leider nicht in ihre Welt entführen. Allerdings werden Leser, die besonders emotionale Enden mögen, sicher auf ihre Kosten kommen.

 

-> 3 von 5 Sterne <-

 

Cover: 1/2

Idee: 2/2

Umsetzung: 1/2

Charaktere: 1/2

Schreibstil: 2/2

- eingestellt von Jacky am 13.12.16 um 12:56 Uhr.

Kommentare

Diskussion geschlossen
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Vertieft in:

Neueste Rezensionen:

Verlage:

 

Kontakt:

 

Für Anfragen bezüglich Rezensionen, Lektorat/ Korrektorat oder anderen Anliegen bin ich unter dieser Emailadresse erreichbar:

 

kontakt@magie-aus-der-feder.de

 

oder

 

Lektorat-Kley@gmx.de

Ich rezensiere hier:

 

Lovelybooks: *Profil*

Goodreads: *Profil*

Was liest du?: *Profil*

Amazon: *Profil*

 

Und publiziere über:

Instagram

Seitenklicks: