*Rezension*

 

Keylam

Band 2: Und der Stachel des Bösen

Titel: Keylam und der Stachel des Bösen

 

Autorin: Anne Schmitz

Veröffentlicht: 07.12.2016

Seitenzahl: 67

Preis: Ebook: 1,99€

ASIN: B01N7COT9W

Genre: Fantasy

Kurzbeschreibung

 

Das prasselnde Kaminfeuer taucht die Wohnhöhle des Zauberers in ein geheimnisvolles Licht. 
„Dann erzählt mal!“, Zauberer Nu lehnt sich in seinem Ohrensessel zurück und deutet auf zwei große, weiche Sitzkissen, die vor dem Kamin liegen. Die Tallinge Keylam und Saomi machen es sich bequem. „Eigentlich wollten wir zu den Elfen, um ein magisches Band aus Elfenhaar zu besorgen …“, beginnt Keylam. „Doch wir gerieten in eine Falle …“, unterbricht ihn Saomi aufgeregt. „Eigentlich waren es zwei Fallen!“, verbessert Keylam sie. „Ein oder zwei, das macht doch keinen Unterschied. Es war auf jeden Fall sehr gefährlich!“  „Gefährlich? Nachher wurde es erst richtig gefährlich, als wir den Drachen …!“  „Stop, Stop, Stop! Ich verstehe kein Wort!“, Zauberer Nu hebt abwährend die Hände. „Jetzt mal langsam und bitte immer der Reihe nach.“  Lachend nickt Saomi Keylam zu: „Fang du an!“ „Also, alles begann damit, dass wir auf der Klippe den Steingong geschlagen haben …!“

Meine Meinung

 

Vor genau einem Jahr hat mich "Keylam - Die Ankunft" in seinen Bann gezogen. Es ist eine wunderbar liebenswerte Fantasy-Geschichte, in der man sich verlieren kann. Nun las ich den zweiten Teil und ich bin noch immer begeistert. Anne Schmitz' erschaffene kleine Fantasywelt ist einfach sagenhaft erfrischend.

 

Im ersten Teil begleiteten wir den Talling Keylam auf sein Abenteuer gegen den bösen Zauberling Skarkorok. Im zweiten Band geht nun dieses Abenteuer weiter. Wir Leser erfahren mehr über die Wesen und die Orte in Tallingtal und erkunden mit Keylam die Welt. Es ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene eine tolle Geschichte.

Da es im Vergleich zu anderen Bücher relativ wenig Seiten sind, kann sich der Spannungsbogen stets aufrechthalten. Es gibt keine unnötig in die Länge gezogenen Szenen.

Die Protagonisten ergeben eine bunte Mischung. Tallinge, Drachen, Wrasener, Zauberer und viele weitere lernen wir kennen. Es hat mir sehr viel Freude bereitet, den neuen Wesen zu begegnen. Anne Schmitz hat eine wunderschöne bunte Welt gezaubert, die zum Träumen einlädt.

 

 

Auch der Schreibstil der Autorin ist angenehm und bildlich. Es gibt keine überzogenen Formulierungen. Die Reihe weist einen leichten Schreibstil auf, der zügig und flüssig durchlebt werden kann.

Der dritte und letzte Teil dieser Reihe steht in den Startlöchern und wir können uns auf einen tollen Abschluss freuen!

Fazit

 

Der zweite Teil der bezaubernden Fantasy-Geschichte "Keylam und der Stachel des Bösen" ist eine gelungene Fortsetzung und entführt den Leser erneut in Keylams magische Welt. Interessante Wesen, fantasiereiche Orte und natürlich eine spannende Story runden die Bücher ab. Eine, von Herzen kommende, Lese-Empfehlung!

 

-> 5 von 5 Sterne <-

 

Cover: 2/2

Idee: 2/2

Umsetzung: 2/2

Charaktere: 2/2

Schreibstil: 2/2

- eingestellt von Jacky am 04.10.2017 um 16:16 Uhr.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Anne Schmitz (Donnerstag, 05. Oktober 2017 17:20)

    Liebe Jacky,
    ich freue mich riesig, dass Dir Keylams Abenteuer gefallen haben. Und möchte Dir recht herzlich für diese wunderschöne Rezi und besonders für die zauberhafte Präsentation des Covers danken :-)
    Liebe Grüße
    Anne Schmitz

Vertieft in:

Neueste Rezensionen:

Verlage:

 

Kontakt:

 

Für Anfragen bezüglich Rezensionen, Lektorat/ Korrektorat oder anderen Anliegen bin ich unter dieser Emailadresse erreichbar:

 

kontakt@magie-aus-der-feder.de

 

oder

 

Lektorat-Kley@gmx.de

Ich rezensiere hier:

 

Lovelybooks: *Profil*

Goodreads: *Profil*

Was liest du?: *Profil*

Amazon: *Profil*

 

Und publiziere über:

Instagram

Seitenklicks: