*Rezension*

 

Die Steine der Götter

Band 2: Götterfeuer

Titel: Götterfeuer (Die Steine der Götter 2) 

 

Autor: Julian Kappler

Verlag: Independently published

Veröffentlicht: 12. Juli 2017

Taschenbuch: 271 Seiten

Preise: Ebook: 2,99€ ; Print: 7,99€

ISBN: 978-1521192498

Genre: Fantasy/ High-Fantasy

Blick ins Buch: Für den Schmied Gero, den Magier Derio und die Kriegerin Esme zählt nur eines: Die Steine der Götter finden und mit ihrem Leben vor dem Bösen schützen. Einige dieser wertvollen, magieumwobenden Steine konnten sie bereits ergattern, doch die restlichen müssen sie noch in Sicherheit wissen. Knifflige Aufgaben und blutige Schlachten erwarten die drei Gefährten.

 

 

Idee & Umsetzung: Vor gut einem Jahr las ich den Eröffnungsband und musste feststellen, dass mir dieser nicht wirklich zusagte. Er war mir zu klischeehaft und herkömmlich. Skeptisch fing ich mit dem zweiten Band an und wurde vollkommen überrascht. Dieser Teil gefällt mir um Welten besser als sein Vorgänger.

Auch im zweiten Teil müssen die drei Gefährten viele Gefahren überwinden und Aufgaben lösen. Doch dieses Mal gibt es viele Wendepunkte, überraschende Momente und einfach Spannung. Es hat mir viel Spaß gemacht, den Protagonisten in ihr Abenteuer zu folgen.

Charaktere: Viele Charaktere vom ersten Teil sind - natürlich - wieder dabei. Die drei Protagonisten haben eine tolle Entwicklung durchgemacht. Immer wieder tauchen Schnipsel aus ihren Vergangenheiten auf, doch es ist noch immer nicht alles geklärt. Der Autor konnte hierbei eine tolle Spannung halten, die bis zum Ende nicht abgeflacht ist.

Auch Nebencharaktere haben ihren festen Platz in diesem Buch und geben hie und da eine frische Prise Action hinzu.

 

Schreibstil: Mir gefällt die mittelalterähnliche Welt, die Julian Kappler gezaubert hat. Zehn Götter, gute sowie böse, ein geheimnisvoller Bund, der wohl im Finale eine große Rolle spielen wird. Magier, Krieger und gewöhnliche Leute, die ihren Tageswerken nachgehen. Der Autor schafft es, die Welt real darzustellen und den Leser dabei in eine Zeitreise zu versetzen.

Fazit

 

Der zweite Band der High Fantasy Reihe "Die Steine der Götter" von Julian Kappler gefällt mir viel besser als sein Vorgänger. Knifflige Aufgaben und gefährliche Hindernisse müssen die drei Protagonistin überwinden, um die sagenumwobenen Steine der Götter zu finden. Das Böse sitzt ihnen dabei stets im Nacken. Spannend bis zur letzten Seite!

 

-> 5 von 5 Sterne <-

 

Cover: 2/2

Idee: 2/2

Umsetzung: 2/2

Charaktere: 2/2

Schreibstil: 2/2

Das könnte euch auch interessieren:

- eingestellt von Jacky am 09.07.2018 um 17:15 Uhr.

Vertieft in:

Neueste Rezensionen:

Kontakt:

 

Für Anfragen bezüglich Rezensionen, Lektorat/ Korrektorat oder anderen Anliegen bin ich unter dieser Emailadresse erreichbar:

 

kontakt@magie-aus-der-feder.de

 

oder

 

Lektorat-Kley@gmx.de

Seitenklicks: