"Wärst-du-lieber...?"

mit der Fantasy-Autorin

Anne Schmitz

 

in Zusammenarbeit mit der Aktion:

"Selfpublisher Sause- wir lesen gemeinsam Selfpublisher"

Wunderschöne Fantasy für Kinder & Erwachsene

Worum geht es?

Die "Keylam-Trilogie" umfasst drei spannende Abenteuer in der Welt der Tallinge. Jeder Talling hat eine Bestimmung: ob Gärtnerling, Bäckerling oder sogar Zauberling. Doch dann taucht Keylam auf und niemand weiß, worin seine Bestimmung liegt. Was kann er besonders gut?

Die Ereignisse überschlagen sich, der böse Skarkorok greift die Tallinge an, doch dabei bleibt es nicht. Eine Katastrophe jagt die nächste. Die Elfen bitten die Tallinge um Hilfe, die überlebenswichtigen Lebelia-Pflanzen sind krank und sogar die Fulgur scheinen unglücklich zu sein.

Keylam macht sich mit seinen Freunden auf den Weg, dem Bösen Einhalt zu gebieten.

Dabei lernt er so einiges über Kristalle, Magie und sogar die Macht Freundschaft.

Ich lernte Anne Schmitz vor drei Jahren kennen und verliebte mich bereits in den ersten Zeilen in die zauberhafte Welt der Tallinge.

Da die Keylam-Trilogie etwas Besonderes ist, haben wir uns ein besonderes Interview ausgedacht.

Wir spielen: "Wärst-du-lieber...?", um die Autorin besser kennenzulernen.

 

Also, Anne, ...

Wärst du lieber ein Kämpferling oder ein Zauberling?
Ich wäre lieber ein Zauberling, aber einer von der guten Sorte  ;-)


Wem wärst du lieber begegnet, einem Fulgur oder einem Wrasener? 
Einem Fulgur. Ich würde zu gerne mit dem riesigen, unter dem Vulkangebirge lebenden Wurm durch die Tunnel sausen und mir die mit Kristallen beleuchteten Höhlen anschauen. Vielleicht würde ich sogar einem Erdwicht begegnen …


In welchem seiner drei Abenteuer hättest du Keylam am liebsten beigestanden?
Oh, da kann ich mich ja nur schwer entscheiden. Ich glaube aber, ich hätte ihm gerne bei der Überquerung der Fadenbrücke geholfen und wäre anschließend mit in die Festung des bösen Skarkoroks geschlichen, um auf Feuersturm den Drachen zu treffen. 


Was würde dir besser schmecken Lebeliasaftgrütze oder gefüllte Lebeliaknollen?
Gefüllte Lebeliaknollen. Die Lebeliasaftgrütze stelle ich mir ziemlich schleimig vor. 


Wo würdest du lieber wohnen, in Tallingheim oder im einsamen Berg?
Könnte ich mir nicht im Tallingbaum ein Baumhaus bauen, um dort zu wohnen?


 Nein! 


Dann würde ich den Einsamen Berg bevorzugen. Wer weiß, was es dort alles zu entdecken gibt.


Wem würdest du einen goldenen Kristall schenken, den Elfen, den Tallingen, den Wrasenern, den Fulgur oder jemand ganz anderem? 
Ich gäbe ihn Zauberer Nu. Er scheint mir besonnen und weise und auf das Wohlergehen aller Wesen bedacht.


Mit welchem von Keylams Freunden würdest du gerne einmal tauschen, mit Saomi dem Tallingmädchen, mit Tolo dem zweihandgroßen Nachtfalter, dessen Flügel leuchten können oder mit Romi, der Fledermaus?
       Ich denke, Romi und ich sind uns ein wenig ähnlich – mit der Fledermaus.

 

Vielen Dank für deine Zeit, Anne! :)

Nun zu euch, liebe Leser.

Habt ihr Lust, die Fragen zu beantworten, ob ihr nun die Bücher kennt oder nicht? Es wäre sicher interessant, was dabei rumkommt!

Schreibt sie doch gerne in die Kommentare :)

Wir hoffen, wir konnten euch Keylam ein wenig näherbringen!

Spannende Kurzgeschichten der Autorin findet ihr in diesen Anthologien:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Vertieft in:

Neueste Rezensionen:

Kontakt:

 

Für Anfragen bezüglich Rezensionen, Lektorat/ Korrektorat oder anderen Anliegen bin ich unter dieser Emailadresse erreichbar:

 

kontakt@magie-aus-der-feder.de

 

oder

 

Lektorat-Kley@gmx.de

Ich rezensiere hier:

 

Lovelybooks: *Profil*

Goodreads: *Profil*

Was liest du?: *Profil*

Amazon: *Profil*

 

Und publiziere über:

Instagram

Seitenklicks: